Tag 17 – Kvanne & Tag 18 – Stordal

Himmel Arsch und Zwirn (geht das als Begrüßung durch?)

Tag 17 – Kvanne

Dunkelster Tag in unserer Tour. Wetter Arsch, Laune Arsch…. Alles Arsch. Dennoch Kilometer geschrubbt. Irgendwie ging’s dann ja doch.

Belassen wir es dabei.

Reisedaten:
Start: 8:00 Uhr
Ende: 19:00 Uhr
Distanz: 540 km
Reisezeit: 09:00 Std.
Regen: 80%

Tag 18 – Stordal

Geilster Tag überhaupt… Start natürlich wie nicht anders zu erwarten Fähre und das bereits nach 2 Kilometer. Ja hamma gestern einfach nicht mehr übers Herz gebracht und die Auswahl der Campingplätze war auch irgendwie mehr Meehhh als Yeah.

Zusätzlich hab ich ziemlich bescheiden auf dieser Kackf…scheissdrecks Matratze geschlafen, obwohl ich meine ISO-Matte draufgelegt habe. Ich hätte einfach direkt auf dem Boden pennen sollen wäre gescheiter gewesen. Erfahrungen machen, daraus lernen, gelerntes umsetzen. Drei Phasen die ich heute beherzigen werde. Matratze vorm Pennen testen… dann alternativen direkt angehen. Wird somit meine nächste Beschäftigung sein.

Zurück zum Tag, erste Fähre direkt nach Abfahrt nimmt irgendwie den Drive aus der Sache. Die Straßen nach der Fähre gaben uns aber den vollen Drive zurück. Es war ein Segen. Bügel Bügel Bügel. Ziel? Aursjovegen Mountain Road. 55 km Schotter durch eine atemberaubende Landschaft. Wir hätten wirklich viele Bilder machen können, ich persönlich verzichte aber darauf und möchte mehr direkt sehen, weniger durch die Linse von meinem Handy. Einfach auf mich wirken lassen.
Das Schotter fahren an sich, wirklich ungewohnt. Besonders auf dem ersten Stück. Hier wurde neu aufgeschottert und es fühlt sich an wie auf rohen Eiern. Es wird für mich unvergesslich bleiben.
Ende der Mountain Road, eine Schranke… Jaha die Straße ist mautpflichtig habe ich vergessen zu erwähnen. 100 Kronen pro Moped. Nur mit Kreditkarte zu berappen.
Zurück zum Ende. Wir stehen an der Schranke, eigentlich sollte sich diese für Fahrzeuge automatisch öffnen. Pustekuchen! Stephan stand schon mehr in der Schranke als davor NIX. Also Rätselraten. Kein Knopf, kein Hinweis. Wir mittlerweile mein Moped links an der Schranke vorbei geschoben und dahinter abgestellt, kommt uns ein Herr entgegen und meint „Hallo könnt ihr mir vllt die Schranke bezahlen, ich gebe es euch gern in Bar“ Klar kein Thema zuerst packst aber da hinten am Moped an und ziehst. Richtig. Stephans Maschine. Zu zweit wäre es anstrengend geworden, mit der Hilfe kein Thema. Ich also um 100 Kronen reicher und meine Karte ärmer, der Typ auf dem Weg nach oben und wir beide Mopeds in Freiheit. Perfekt.
Noch eine geraucht und Schilderchen geguckt.

Kommt nen Tesla Model X angefahren, hält aber nicht auf die Schranke zu sondern bleibt bei uns stehen. Kurze Nachfrage von ihm ob wir Norweger sind, wir verneinen, peng fragt er ob er Fotos von uns machen darf. Hä? Jaja, für eine Zeitung er möchte einen Artikel über die Mountain Road schreiben. Jetzt im Nachhinein hoffe ich es ist ein positiver Artikel. Hatte in dem Moment nicht in die Richtung gedacht. Knips. Knips. Paar Fotos von uns mit den BMWs weit im Hintergrund. Adressdaten mitgeteilt. Wir kommen ins Fernsehen… ähm die Zeitung. Juhu. So bald ich was davon weiß werde ich das hier mitteilen.

Von der Mountain Road führte unser Weg zur Atlantikstraße. Ich habs mir eindrucksvoller vorgestellt und ja, ich hab kein Foto für euch und nein, ich hab noch nicht mal dort gehalten. Ich bin ja so ein Kulturverweigerer.

Noch eine Fähre und die Trollstigen rücken näher. Wir sind gut in der Zeit der Touristenalltag neigt sich dem Ende zu und wir sind voller Hoffnung das die Busse bereits durch sind. Die ersten Kehren gehen für mich noch etwas holprig, wer will’s mir verübeln bin ja schließlich nun fast 8000 km nur geradeaus gefahren. Auf halber Höhe haben wir eine Fotopause eingelegt, diese wandelte sich zur „Wir warten die 4 Busse ab die von oben kommen“-Pause. Die folgenden Kehren funktionierten für mich wie aus dem Lehrbuch, ich liebe es wenn ein Plan funktioniert. *hust*

Jetzt simma in Stodal, ja ich hab auch nicht wirklich eine Ahnung wo, aber es ist Norwegen.

Gehabt euch wohl

Reisedaten:
Start: 8:00 Uhr
Ende: 19:30 Uhr
Distanz: 430 km
Reisezeit: 08:05 Std
Regen: Nada nix

Wird geladen
×